• zum Shop von
    TV Rekord

    Geschäft mit Logo TV Rekord

Fußball-Bezirksliga Niederrhein (Archiv 2014/15)

Grafik Fußball

 

Fußball-Feld

       

Grafik Bibliothekswagen


nach unten



nach oben


Spielbericht

Rheinland Hamborn – Hamborn 07

(Ein Video von TV Rekord)


nach oben


Spielbericht

Zweimalige Führung reicht den “Löwen” nicht zum Punktgewinn:

Genc Osman glückt die Revanche für Kreispokalaus

Auch in der Bezirksliga scheint sich der Derby-Fluch für die Hamborner “”Löwen”” fortzusetzen. Gab es in der Landesliga gegen alle Duisburger Gegner Niederlagen, scheinen in der Bezirksliga vor allem die Nachbarn aus dem selben Stadtteil ein Problem zu sein. Denn nach dem Derby in Marxloh gegen Rheinland setzte es auch gegen Neumühl auf der Bezirkssportanlage Oberhausener Allee eine unnötige 3:4-Niederlage. Doch auch Gastgeber Genc blieb  in dieser Saison hinter den eigenen Ansprüchen zurück.

     Genc Osman ging früh durch Neuzugang Gino Seggio in Führung. Er schaltete nach einer unglücklichen Abwehraktion von “Löwen”-Keeper Akin Ergin am schnellsten und beförderte das Leder zum 1:0 ins Netz (9.). Hamborn 07 kam erst langsam ins Spiel, drehte aber durch einen Doppelpack von Oguzhan Maminoglu (22. und 26.) innerhalb von fünf Minuten die Partie.  Genc Osman egalisierte noch vor der Pause durch einen schön geschossenen Freistoß von Samed Basol (32.).
    Nach dem Seitenwechsel hatten zunächst die “Löwen” die Nase vorn: Nach einem Foul von Genc Osman-Keeper  Ilenna Onukogu an Ercan Yayla im 16er zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Daniel Schäfer ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 2:3 (58.). Kurz darauf bewies Genc-Trainer Ilyas Basol ein äußerst glückliches Händchen beim Wechseln, als er in der 69. Minute Ercan Kiraz für Maurice Adorf brachte. Zunächst traf der Eingewechselte kurze Zeit später zum 3:3 Ausgleich (70.), dann  verwandelte er  einen  Foulelfmeter   zum 4:3  Endstand (72.).   “Löwen”-Torwart

Akin Ergin hatte Sinan Calik regelwidrig gestoppt. Damit drehte der Gastgeber das Spiel innerhalb zweier Minuten. 
     “Wir haben das Spiel innerhalb von zwei Minuten verloren,” merkte dann auch 07-Trainer Ali Güzel an. Er ist mit der aktuellen Entwicklung  seiner Mannschaft  verständlicherweise nicht zufrieden: “Das ist jetzt das dritte Spiel, das wir unnötig verlieren.”   Güzel sprach  nach dem  Spiel  wohl den  meisten 07-


UNNÖTIGE NIEDERLAGE

-Fans, vielleicht auch dem ein oder anderen Spieler, aus der Seele, als er konstatierte: “Ich bin fassungslos.”
    Seit dem Rückrundenstart sind die “Löwen” damit ohne Punktgewinn und stehen nun vor dem schweren Derby gegen Viktoria Buchholz. Genc Osman hat sich damit endgültig im sicheren Mittelfeld festgesetzt und steht nächste Woche beim Viertletzten Oberlohberg vor einer lösbaren Aufgabe.


nach oben


Spielbericht in Kürze

“Löwen”-Reserve fährt wichtige Punkte gegen den Tabellenfünften ein:

Richard Zander feiert ein überraschendes  Comeback

Die zweite Mannschaft der Hamborner “Löwen” fuhr mit einem 2:1 Erfolg gegen Fortuna Bottrop im heimischen Holtkamp drei lebenswichtige Punkte ein. Nach vielen Niederlagen in der Hinrunde scheint das neu formierte Team langsam in der Bezirksliga Fuß zu fassen. Zur disziplinierten Leistung trug auch der überraschende Einsatz des ehemaligen Oberliga-Spieler Richard Zander bei. Er gab mit seiner Routine dem Team Sicherheit.

     Die Mannschaft von Andreas Kubinski, Urlaubs bedingt an der Seitenlinie durch Co-Trainer Deniz Kocakaya vertreten, gefiel durch erfrischendes Spiel und taktische Disziplin. Dem Tabellenfünften aus Bottrop fiel es schwer, selbst die Partie zu bestimmen und Druck auf die “Löwen” auszuüben. Mehmet Kilic brachte die Hamborner in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Dabei blieb es bis zur Pause.
    Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start und glichen durch Nico Große-Beck aus (48.). Die “Löwen” ließen sich durch den Gegentreffer jedoch nicht irritieren und spielten ihr Konzept weiter durch. Die Belohnung folgte kurz vor Spielende durch den 2:1 Siegtreffer von David Schulz (84.).
  “Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt und ist konsequent und voller Motivation  das Spiel angegangen,” zeigte sich “Co” Deniz Kocakaya zufrieden. “Hervorheben möchte ich die Leistung von Richard Zander, der nach langer Abstinenz sein Potenzial eindrucksvoll abgerufen hat.”  Auch Baris Con aus der dritten Mannschaft überzeugte.


nach oben


 

 

Zwei Pfeile links

Grafik Bibliothekswagen

 

 

Grafik Haus

 

 

zwei Pfeile rechts

Schreibe einen Kommentar

  • AGB                              Datenschutz                            Impressum                               Kontakt                              Preise